Bereitschaftsjugend

Die Bereitschaftsjugend bildet den Nachwuchs der Bereitschaften, Ziel ist die Heranführung an die Bereitschaftsaufgaben. Jugendliche ab ca. 14 Jahren treffen sich bei uns regelmäßig zur Ausbildung und zum gemeinsamen Üben. Schwerpunkt sind medizinische Themen, jedoch bieten wir unserer Jugend Einblick auch in alle anderen Aufgabenbereiche des Roten Kreuzes. Grundlage der Jugendarbeit ist der Gemeinschaftssinn, daher stehen auch Ausflüge und gesellige Treffen am Programm. 

Unsere Jugendgruppe in Holzkirchen gibt es seit 2017. Stand 2020 haben sich wöchentlich ca. 16 Jugendliche im Alter von 15 bis 24 Jahren getroffen. Wir ermöglichen Interessierten die Ausbildung zum Sanitäter und später, je nach Alter, die Ausbildung in den Fachbereichen mit Beteiligung an Sanitäts-Wachdiensten sowie anderen Einsätzen der Bereitschaften (SEG, HvO etc).   

In Holzkirchen nutzen wir im Bereitschaftsheim einen Multifunktionsraum, welcher medial mit akutellem Stand der Technik zu Ausbildungszwecken ausgebaut ist. Eine Küche bietet Gelegenheit zum gemeinsamen Kochen, eine gemütliche Ecke lädt zu Gesprächsrunden ein. Voll ausgestattete Sanitätsrucksäcke, Reanimationsphantome und diverses Material bietet viele Möglichkeiten zum Üben von Fallbeispielen. 

Die Jugendgruppe wird geleitet vom Bereitschaftsjugendwart sowie von Jugend-Gruppenleitern.